Neu ab 1. Januar 2019 - Verpackungsgesetz in Kraft

Zum Jahresbeginn ist das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft getreten und löst die Verpackungsverordnung (VerpackV) ab. Das VerpackG hat aber dasselbe Ziel: die Quote recyclebarer Verpackungen erhöhen. Gleichzeitig bringt es neue Pflichten für Onlinehändler mit.

Das wichtigste in Kürze:

1. Jeder Hersteller und Händler, der gewerbsmäßig mit Ware befüllte Verpackungen erstmalig an Endverbraucher in Verkehr bringt, muss zukünftig durch die Beteiligung an einem dualen System für die Entsorgung und das Recycling der Verpackungen aufkommen.

2. Es müssen alle Verpackungen (Karton, Füllmaterail, Packband usw.) lizenziert werden

3. Registrierungspflicht bei LUCID der Datenbank der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR): https://lucid.verpackungsregister.org und in Umlauf gebrachte Verpackungsmengen melden

4. Lizenzierung bei einem dualen System und in Umlauf gebrachte Verpackungsmengen melden

5. Verstöße gegen Registrierung und/oder Lizenzierung können mit Bußgeld bis 200.000 Euro belegt werden. Die durch das öffentlich einsehbare Register der Zentralen Stelle geschaffene Transparenz kann zudem zu Abmahnungen durch Wettbewerber führen.

Ein guten Überblick zum neuen VerpackG bietet der Mini Guide vom Händlerbund unter https://www.haendlerbund.de/de/downloads/whitepaper-verpackungsgesetz.pdf 

 

Zurück